DiÖ – Cluster B – Beitrag – Ergebnis
18. Mai 2021

Wo in Österreich werden beim Einschlafen "Schäfchen", "Schafilan" oder "Lampl" gezählt?

Was sind Diminutive?

Diminutive nennt man Verkleinerungs- und Verniedlichungsformen wie beispielsweise Schäfchen oder Schäflein für „Schaf“, Lämmchen oder Lämmlein für „Lamm“.

Welche Diminutive gibt es noch in den Dialekten
der österreichischen Bundesländer?

  • In Nieder- und Oberösterreich, im Burgenland und in der Steiermark gibt es Diminutive mit der Endung -(e)l oder -erlLampl, Schaferl
  • In Salzburg häufig mit -i oder -ei: Schafei
  • In Kärnten oft mit -le, -lan, -ile, -ilan: Schaflan, Schafilan, Haplan
  • In Tirol oft mit -(e)l, -le, -la, in der Mehrzahl häufig –la oder –lang: Schafla, Schaflang
  • In Vbg mit -le oder -li: Schäfle, Schöfli

Die Karte unten zeigt die Verteilung der Diminutive von Schaf
in den österreichischen Dialekten:

 

Was wird durch Diminutive ausgedrückt? Was bedeuten sie?

 


Zitation
Korecky-Kröll, Katharina (2021): Wo in Österreich werden beim Einschlafen "Schäfchen", "Schafilan" oder "Lampl" gezählt?.
In: DiÖ-Online.
URL: https://www.dioe.at/artikel/2839
[Zugriff: 17.10.2021]